Schule Sevelen

  • Unsere Schule in Sevelen ist die Grundlage für die Zukunft unserer Jugend.
  • In Zusammenarbeit mit Schulleitungen, Lehrerschaft, Schulrat und Gemeinderat ist die Qualitäts- und Schulentwicklung der Schule Sevelen im Sinne eines Qualitätsmanagements im administrativen, pädagogischen und didaktischen Bereich weiter voranzubringen. Zentral dabei ist die Lernqualität der Schülerinnen und Schüler, also eine gute Bildung für die Kinder und Jugendlichen in Sevelen.
  • Wo nötig sollen Strukturen ergänzt bzw. neu aufgebaut werden. Abläufe sollen, wo erforderlich, vereinheitlicht werden.
  • Optimales Lern- und Sozialumfeld, was auch bedeutet, dass soziale Probleme an den Schulen aktiv angegangen werden müssen
  • Der hohe Anteil fremdsprachiger Kinder in Sevelen stellt eine Herausforderung dar und fordert nach wie vor Handlungsbedarf. Stossrichtung: andere Werte akzeptieren, aber deshalb unsere Werte und unsere Kultur nicht zurückstecken / aufgeben
  • Frühförderung fremdsprachiger Kinder: wichtig ist, die Sprachkenntnisse in Deutsch früh zu fördern. Davon profitieren alle, auch die deutschsprachigen Kinder. Teilnahme fremdsprachiger Kinder in Spielgruppen stark fördern (evtl. obligatorisch?).
  • Die Digitalisierung ist ein Thema, das die Schulen in Zukunft noch mehr beschäftigen wird. Kompetenzen in diesem Bereich fördern. Jedoch Schutz der Kinder vor schädlichen Inhalten im Internet (Gewalt, Krieg, sexuelle Inhalte, …).  Kompetenzen im Umgang mit sozialen Medien erlangen. Klare Linie im Umgang mit digitalen Geräten (Smartphones…) an unserer Schule.
  • Die Kreativität, eigene Lösungswege zu finden, wird wichtiger werden. Dies sollte gefördert werden.
  • Wichtig ist mir auch, auf die Anliegen der Bevölkerung zu hören und wo möglich in die Schule einzubringen. Der Kontakt mit den Eltern soll gestärkt und deren Einbezug ins Schulgeschehen gefördert werden.